Recruiting-Praxis

Recruiting-Blog
Portrait Claudia sieht auf ihr Smartphone. "Diese 7 Fehler solltest du im Social Media Recruiting vermeiden."

Social Media Recruiting 2022: 7 Fehler, die du vermeiden solltest

Social Media Recruiting bedeutet, dich als Arbeitgeber:in in den Sozialen Medien zu positionieren. Das funktioniert allerdings anders, als du das vielleicht von Online Jobbörsen gewohnt bist. Recruiting auf Social Media kann genau die richtigen Bewerber:innen anziehen, es kann aber auch in die Hose gehen (sorry für meine Wortwahl, aber wenn du einmal erlebt hast, wie sich so ein Shitstorm zusammenbraut, weißt du, was ich meine). Ich möchte dir gerne den einen oder anderen Umweg ersparen und auch, dass deine Versuche mit Social Media Recruiting möglicherweise schneller wieder enden, als dir lieb ist. Hier kommen 7 Fehler, die du ab sofort vermeiden kannst.

Motivationsschreiben: Auch im Jahr 2022 völlig überflüssig 

  „Hiermit bewerbe ich mich …“ Wenn du als Recruitingverantwortliche diesen Satz im Motivationsschreiben noch nie gelesen hast, melde dich bitte bei mir. Ich vermute eher, du hast ihn schon tausendfach gelesen – und bist selbst schuld. Ein Plädoyer für die Abschaffung des Motivationsschreibens. Eigentlich schon das dritte seit dem Jahr 2015, aber der Reihe nach. 

Karriere Website Relaunch & Beispiele 2022

Die Karriere Website neu erstellen oder gestalten steht auf deiner HR Projektliste ganz oben? Herzlichen Glückwunsch, du hast die richtige Wahl getroffen! Wenn du wissen möchtest, was eine gute Karriere Website ausmacht und auf der Suche nach Inspiration bist, dann ist mein Blogbeitrag genau richtig für dich. Best practice und meine persönlichen Highlights inklusive (und Tom Cruise) 😎.  

Podcasts-HR zum hören

Podcasts im HR: Recruiting-Know-how zum Hören

In den letzten zwei Jahren sind gefühlt wöchentlich neue HR-Podcasts und Podcasts zum Thema Recruiting erschienen. Haben sie bis 2020 ein eher stiefmütterliches Dasein gefristet, sind sie jetzt ein Must-have, um sich unkompliziert Recruiting-Know-how anzueignen. Ich persönlich höre Podcasts schon sehr lange, das hat mich auch bereits im Jahr 2017 zu diesem Beitrag animiert. Fünf Jahre später ist es an der Zeit für ein Update zum Podcasts im HR. 

Geeignete Recruiting-Maßnahmen – Offline- und Online-Kanäle gezielt nutzen

Mit der Digitalisierung wandelt sich auch das Recruiting und verlagert sich immer mehr ins Internet. Dennoch solltest du auch die Offline-Kanäle nicht vollständig abschreiben! Dieser Gastbeitrag wurde von Marie Schneider verfasst, die freie Journalistin hat sich auf Themen rund um Wirtschaft, Digitalisierung und Sicherheitsfragen spezialisiert.

So meisterst du den Recruiting-Alltag 

Der Recruiting-Alltag ist oft herausfordernd und stressig. Doch mit den richtigen Tipps und Tricks kannst du ihn ganz einfach meistern! Auf meinen Newsletter im Mai 2022 habe ich so viele Rückmeldungen erhalten wie nie zuvor. Ausnahmsweise veröffentliche ich daher heute meinen Tipp auch hier auf dem Blog und packe noch zwei für dich dazu.  

Arbeitgebersiegel: Warum du (k)eines brauchst

Mehr Schein als Sein? Arbeitgebersiegel haben als Qualitätsmerkmal durchaus ihre Berechtigung, dürfen aber niemals zum Selbstzweck werden, denn eines ist fix: Ein Siegel allein besetzt keine offenen Stellen. 

Wann ist Recruiting erfolgreich? 

Wann ist Recruiting „erfolgreich“? Gibt es so etwas wie „State of the Art Recruiting“ oder Methoden und Tools, die auf jeden Fall funktionieren? Kannst eigentlich du als Recruitingverantwortliche festlegen, woran man erkennt, dass Recruiting erfolgreich ist?  

News, News, News

Du willst keinen Blogartikel verpassen?
Dann trag dich jetzt für meinen Recruiting-Newsletter ein!

News incoming!

Recruiting-Newsletter

Disclaimer: Meinen Newsletter mit Recruiting-Praxistipps, Informationen zu Events und Angeboten bekommst du künftig zweimal im Monat. Du kannst dich natürlich jederzeit abmelden (ich werde zwar ein paar Tränchen vergießen, aber wir bleiben trotzdem Freund:innen). Den Newsletter versende ich mit Kajabi. Mehr Infos gibt es in der Datenschutzerklärung. Ich arbeite mit dir, deshalb #GernePerDu.