Recruiting im Wandel 

Feb 25, 2022 | Recruitingpraxis

Recruiting Studien gibt es auch 2022 sicher wieder einige. Aber die Studie „Recruiting im Wandel“ ist etwas ganz besonderes. 2017 das erste Mal durchgeführt gibt es jetzt eine Neuauflage und damit den Vergleich: wie sieht es mit dem Status quo zu Recruiting in Unternehmen in Österreich aus. Ich merke gerade, die Einleitung war jetzt möglicherweise mißverständlich: wir brauchen nämlich zuerst DEINE Hilfe bei der Befragung für die Studie „Recruiting im Wandel“ , dann können wir auswerten und vergleichen und dir einen Überblick liefern, über die aktuelle Situation im Recruiting im Jahr 2022. 

claudia lorber recruiting blog fr


Zur Umfrage geht es hier entlang: bitte nimm dir ca. 10 Minuten Zeit und hilf uns, danke. 

Wer sind denn eigentlich „WIR“? 

Wie schon im Jahr 2017 ist mein langjähriger Kooperationspartner & Co-Autor vom Playbook Recruiting Herwig Kummer mit an Bord. Aber noch viel wichtiger als wir beide sind „unsere“ beiden Masterstudentinnen Caroline Nagl und Elisa Kickmaier der FH Burgenland. Im Rahmen ihrer Masterarbeit für den Studiengang Human Resource Management und Arbeitsrecht schreiben sie nämlich über „Recruiting im Wandel“ und führen die Befragung durch.  

Ich weiß, du hast eigentlich gar keine Zeit, aber durch deine Teilnahme an der Studie „Recruiting im Wandel“  bekommst du etwas retour, das wirklich sinnvoll und hilfreich ist (Ehrenwort). Das bedeutet, du hilfst nicht nur dir selbst (weil du nämlich durch die Auswertung dann eine coole Benchmark Möglichkeit hast), sondern vor allem, zwei top motivierten und engagierten Studentinnen. Das schreibe ich nicht nur, weil ich auch ihre Masterbetreuerin bin, das stimmt, ich schwöre. 


Genug (ein-)geschworen, worum geht es eigentlich bei der Studie Recruiting im Wandel
Wir möchten unter anderem gerne wissen:

  • Welche Aufgaben dich im Recruiting beschäftigen?
  • Welche Themen konkret im Jahr 2022 bei dir aktuell sind?
  • Welche Kanäle ihr für Recruiting verwendet und wie es um eurer Employer Branding steht?
  • Ob du Matching Tools einsetzt?
  • Wie es um neuere Themen wie Content oder Reverse Recruiting bestellt ist?

Habe ich erwähnt, dass du etwas gewinnen kannst? 

Herwig und ich sind so glücklich, das es nach 5 Jahren eine Neuauflage und vor allem eine Vergleichsmöglichkeit gibt, das wir allen teilnehmenden Personen die Möglichkeit geben möchten, ebenfalls vor lauter Glück in die Luft zu springen (zumindest gedanklich): wir verlosen daher 2 Exemplare des Playbook Recruiting und 2 Tickets für das Event „Recruiting am Fluss“. 

Also wenn du JETZT noch nicht überzeugt bist, mitzumachen, dann weiß ich auch nicht. 

Möchtest du vielleicht noch wissen, wie die Ergebnisse 2017 waren? Du kannst hier die Ergebnisse dowloaden.

Die wichtigsten Ergebnisse habe ich hier für dich zusammengefasst:

  • Vollzeit-Recruiterinnen gibt es nur wenige.  
  • Viele sind zufällig ins Recruiting gekommen und dann “hineingewachsen”. Learning by doing und diverse Weiterbildungen haben die Kenntnisse geprägt.  
  • Das Schönste an diesem Beruf ist der Kontakt mit vielen unterschiedlichen Menschen. Am Schlimmsten ist es, Menschen enttäuschen zu müssen.  
  • Recruiter:innen verstehen sich als empathische Menschen mit gutem Bauchgefühl. 
  • Um Recruiting zu verbessern, fehlt es in den meisten Unternehmen an Ressourcen und Budget.  
  • Der Wertbeitrag des Recruitings ist schwierig zu messen. KPIs werden selten als relevant empfunden und eher nicht gemessen.  
  • Gutes Recruiting muss in Zukunft noch besser auf der Medienklaviatur spielen können.  
  • In 5 Jahren warten noch größere Herausforderungen in den Bereichen Technik, Apps, aktive Ansprache und Attraktivität am Arbeitsmarkt.
  • Es werden noch lange nicht alle Tools verwendet, die sinnvoll wären. Nicht alle haben die Bereitschaft, mit neuen Tools zu experimentieren. 

Wenn du alle Ergebnisse der Studie „Recruiting im Wandel“ aus dem Jahr 2017 nachlesen möchtest, kannst du das hier.

Ich bin wirklich schon gespannt, wieviel sich in fünf Jahren verändert hat. Das wird dann natürlich ein eigener Blogbeitrag. Bis dahin musst du dich allerdings noch ein wenig gedulden – und jetzt einmal bei der Studie mitmachen. 😊 

Mach mit bei der Studie „Recruiting im Wandel“ 2.0 – damit Recruiting wieder einfach wird. 

Herzliche Grüße 

Claudia 

P.S.: Bitte mach mit bei der Studie! Nimm dir ca. 10 Minuten Zeit und beantworte die Fragen hier. Vielen Dank! Es gibt auch etwas zu gewinnen!  

0 Kommentare