Mit Instagram Reels zu mehr Reichweite im Recruiting

Sep 18, 2020 | Social Media Recruiting

Social Media Recruiting bedeutet, soziale Medien zu nutzen, um auf dein Unternehmen als Arbeitgeberin oder auf Jobmöglichkeiten aufmerksam zu machen. Für viele Funktionen reicht es nicht mehr aus, nur auf einer Jobplattform zu veröffentlichen und darauf zu hoffen, dass sich möglichst die richtigen Bewerberinnen melden (post and pray hat ausgedient, das habe ich schon oft erwähnt). Der größte Vorteil, den Social Media Recruiting bietet ist, dass nicht nur aktive Jobsuchende deine Beiträge sehen können, sondern wesentlich mehr Menschen. Im Online Marketing spricht man hier von „Reichweite“. 

Social Media Plattformen wie Instagram bringen regelmäßig neue Features heraus, die du auch im Recruiting unbedingt einsetzen solltest. Warum? Der Einsatz neuer Features bringt dir meist mehr Reichweite – sieh es als eine Art Belohnung. Seit einigen Tagen ist Reels – das neue Instagram Format – auch in Österreich verfügbar. Es gibt also eine weitere Möglichkeit, deine Aktivitäten hinsichtlich Recruiting oder Employer Branding auf Social Media zu teilen. 

Was ist Instagram Reels?

Reels bietet dir die Möglichkeit, unterhaltsame Videos mit deinen Freunden und anderen Instagram-Nutzern zu teilen. Du kannst 15-sekündige Multi-Clip-Videos aufnehmen und mit Ton, Effekten und neuen Kreativtools bearbeiten. Du kannst Reels im Feed mit deinen Abonnenten teilen, und wenn du ein öffentliches Konto hast, kannst du sie über einen neuen Bereich in Explore auch der gesamten Instagram-Community zeigen. Über Reels im Explore-Tab haben alle die Möglichkeit, ein Creator auf Instagram zu werden und auf der ganzen Welt ein neues Publikum zu erreichen.“ – so lautet die Erklärung aus erster Hand, dem Instagram Produkt Blog. Reels erinnert stark an TikTok

Instagram Reel Sticker by Social With Rashi

Wie kreierst du Instagram Reels?

Die einfachste Vorgehensweise ist, ein 15-sekündiges Video aufzunehmen und bei der Veröffentlichung die Funktion „Reels“ auszuwählen. Du kannst dein Video auch etwas aufwendiger gestalten. Anstatt ein komplettes Video auf einen Schlag aufzunehmen, kannst du verschiedene kleine Clips aufnehmen und aneinanderreihen, damit sie ein ganzes Reel ergeben.

Foto von Handy mit Logo von Claudia Lorber am Bildschirm

Im nächsten Schritt kannst du diese verschiedenen Optionen wählen: 

  • Musik: Wenn du auf die Note drückst erscheint eine große Datenbank an verschiedenen Liedern. Hier kannst du dir ein Lied für dein Reel aussuchen. Es kann sein, dass dieser Button für dich noch nicht freigeschalten ist. In diesem Fall solltest du ein Update machen. Falls ein Update das Problem nicht lösen sollte, könnte es sein, dass Instagram Musik deinem Konto nicht zur Verfügung steht. Du kannst dir dann eine andere kreative Lösung einfallen lassen z.B. könntest du eine eigene Audio erstellen und diese dann für dein Reel verwenden. 
  • Tempo: Bei diesem Button kannst du die Geschwindigkeit deines Videos bestimmen. Du kannst entweder das Tempo beschleunigen oder verringern. 
  • Effekte: Sobald du auf den Button klickst, siehst du unten die verschiedenen Effekte aufleuchten. Hier kannst du aus einer großen Anzahl an Effekten, den richtigen für dein Reel wählen. 
  • Timer: Du kannst einen Timer einstellen und selbst bestimmen, wann deine Aufnahme starten soll. Das ist eine tolle Option, falls du gerne Videos freihändig aufnimmst. 

Schau dir doch mein Instagram Profil an, da habe ich das für dich natürlich schon getestet. 

Welchen Inhalt könntest du nun mit einem 15 Sekunden Video transportieren, der auch im Recruiting weiterhilft?

Hier meine drei Tipps für dich, die du sofort umsetzen kannst: 

  • 3 Gründe, warum dieser Job richtig cool ist 
  • 3 Informationen, wie der Bewerbungsprozess bei euch aussieht 
  • 5 Jobs, die aktuell bei euch zu besetzen sind 

Deiner Phantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Lass dich von anderen Accounts inspirieren und probiere aus, was gut ankommt. Ausprobieren ist in diesem Zusammenhang mein wichtigster Rat an dich – setze nicht auf Perfektion sondern leg einfach mal los. 

Bisher gab es in meinem Social Media Recruiting Bootcamp für alle Teilnehmerinnen immer eine Foto-Challenge. Vielleicht steigere ich das jetzt und wir machen ein Video. 😉

Hast du Instagram Reels schon für Recruitingzwecke ausprobiert? Lass es mich wissen, am besten schick mir gleich den Link zu deinem Account 

Setze auf neue Features der sozialen Medien, damit Recruiting wieder einfach wird. 

Herzliche Grüße
Claudia 

P.S.: Möchtest du  mit mir eine 21 Tage Instagram Recruiting Challenge durchführen? Komm in meine Facebook Gruppe Social Media Recruiting in Österreich, da verrate ich dir alle Details und wir sorgen gemeinsam dafür, dass dein Instagram Account künftig als best practice Beispiel für Recruiting und/oder Employer Branding genannt wird.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.